Kochen am Lagerfeuer

Kochen am Lagerfeuer

Kochen am Lagerfeuer erfreut sich stetiger Beliebtheit und echten Freiluft-Fans ist es auch ohne Kugelgrill und Grill-Briketts möglich Leckeres zu zubereiten. Der Kulinarik sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. Vor lauter Abenteuerromantik sollte man allerdings nicht die Sicherheit vergessen. Wenn Flammen knistern und Freunde lachen und von den Vorzügen des Lebens philosophieren, macht etwas frisch Zubereitetes den Reiz eines lauschigen Lagerfeuers aus. Am offenen Feuer lässt sich die Leidenschaft zum Kochen mit dem Feeling in der freien Natur perfekt miteinander verbinden. High Tec Zubehör brauchen Outdoorfans und Campingfreunde dafür nicht. Nach alter Tradition lassen sich zahlreiche Speisen auch ursprünglich mit altbewährten Utensilien zubereiten. Am offenen Feuer kochen ist nicht nur Kindern eine große Freude sondern ein Erlebnis für alle.

Die Magie des offenen Feuers

Ein offenes Feuer wirkt auf viele Menschen wie ein Magnet. Es hat immer etwas von Romantik gepaart mit etwas Magie. Umso schöner, dass viele Lebensmittel direkt in der Glut des offenen Feuers zubereitet werden können. Diese Art des Garens - in der heißen Asche - hat seit Jahrhunderten Bestand. Schafskäse in Stücke geschnitten, gewürzt mit feinen Kräutern, umwickelt mit den Blättern des Huflattich, gart in der Nähe der Glut perfekt. Ebenso verhält es sich mit Kartoffeln, die in Alufolie gewickelt wurden. Würstchen auf Stöcke gespießt garen neben der offenen Flamme ebenso perfekt. Dennoch ist am offenen Lagerfeuer immer etwas Improvisation gefragt. Und genau das macht den Reiz und die Romantik am Lagerfeuer aus. Niemals ist das Kochen am Lagerfeuer perfekt. Das gesundheitsbewusste Grillen ermöglicht die Zubereitung der Speisen am offenen Feuer. Schonendes Garen durch indirekte Hitzeeinwirkung am offenen Lagerfeuer lässt zudem romantische Stimmung aufkeimen.

Kochen am Lagerfeuer: Gerichte mit Fleisch

Bei marinierten Fleischstücken ist dennoch etwas Vorsicht geboten. Tropft die Fleischsauce herunter oder gerät sie beim Garen ungewollt in die Glut, können sich Stoffe bilden, die gesundheitsschädlich sind und definitiv nicht ins Essen gehören. Kleine Grillkörbe, Gusseisenformen und -töpfe, Mini-Pfannen, Dutch Oven Produkte oder auch Pizza-Backformen schaffen Sicherheit, ohne Geschmacksverlust und Stimmungseinbuße. Wanderer und Camper kennen es: Packung aufreißen, heißes Wasser drüber kippen, verrühren und fertig. Viele haben diese Fertiggerichte schon mit Zwiebeln, Tomaten oder Stockbrot aufgepeppt und dennoch ist das Ergebnis nicht so wie man es sich vorgestellt hat. Anders verhält es sich mit einem Dutch-Oven am Lagerfeuer. Damit kann man den ganzen Tag am offenen Lagerfeuer sitzen und den Tag in der Natur verbringen. Während man den Tag genießt, kocht im "Feuertopf" Dutch-Oven das Essen über dem offenen Lagerfeuer. Der Dutch-Oven leistet großartige Schützenhilfe für Anfänger und Einsteiger im Bereich Outdoor-Küche und das Kochen am Lagerfeuer. Ein leckeres Essen direkt aus der Glut - das klingt nach Lagerfeuer-Romantik, Spaß, Natur, Freunde und Familie. Die Lust auf ein Lagerfeuer und der reizvolle Gedanke an einen tollen Tag direkt in der Natur werden durch einen Dutch-Oven perfektioniert. Mit einem Dutch-Oven in der Glut lässt sich nahezu jede Speise zubereiten, ganz ohne großen Aufwand und ohne Romantikeinbuße. Die Vielzahl der zubereiteten Speisen am Lagerfeuer unterscheidet sich kaum von den Speisen, die sich auch in einer modern ausgestatteten Küche kochen lassen. Paella oder chinesische Teigtaschen, Waffeln oder auch zartes mariniertes Hühnchen - das alles lässt sich auch mit dem richtigen Equipment in der freien Natur zubereiten. Ein gutes und schmackhaftes Gericht vom Lagerfeuer, das sogar Einsteigern und Neulingen immer gelingt und alle anderen Gäste zunehmen verblüfft, ist die allen bekannte Pizza Calzone. Der Teig für die Freiluft-Pizza lässt sich schnell und einfach aus Mehl, Hefe und Salz in den eigenen vier Wänden vorbereiten. Eine Pizza-Pfanne aus Gusseisen über dem Lagerfeuer und ein kleines Zutatenbuffet ermöglicht den Teilnehmern die Zubereitung ihrer eigenen kleinen Calzone-Pizzen. Eine kleine Kugel vom Teig, wird dazu zu einem Fladen geformt, mit Zutaten bis zur Hälfte belegt und zusammengeklappt. Danach wird der Fladen über dem offenen Lagerfeuer auf einem Pizzablech für circa 20 Minuten gegart. Etwas mehr Geschick und Übung im Umgang mit dem offenen Lagerfeuer erfordern die Zubereitung aufwendiger Speisen. Schließlich muss dazu meistens die offene Flamme des Lagerfeuers "gebändigt" werden, damit sie macht was sie soll. Wer hierin firm ist, kann auf dem offenen Lagerfeuer kochen, wie auf seinem häuslichen Gasherd.

Nach oben